RKI: Nur noch ein Kreis in NRW unter 50er-Wert

In NRW liegt nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) nur noch ein Kreis unter der Warnschwelle von 50 Corona-Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner in sieben Tagen. Der Kreis Soest verzeichnete demnach am Dienstagmorgen den Wert von 40,8. Die Kreise Paderborn (50,7) und Euskirchen (71,3) rissen im Gegensatz zum Montag nun die 50er-Schwelle. Landesweit lag die sogenannte Inzidenz am Dienstagmorgen (Stand: 0.00 Uhr) bei 116,8. An der Spitze lag Solingen mit rund 206 Neuinfektionen je 100 000 Einwohner in der vergangenen Woche.

27.10.2020, 08:22 Uhr / Lesedauer: 1 min
Testsets mit Abstrichstäbchen liegen in einem Testzentrum für Corona-Verdachtsfälle. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Testsets mit Abstrichstäbchen liegen in einem Testzentrum für Corona-Verdachtsfälle. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Insgesamt stieg die Zahl der neuen nachgewiesenen Corona-Fälle im einwohnerstärksten Bundesland von Montag auf Dienstag um 3678, wie aus den Zahlen hervorging. Am Montag (Stand 0.00 Uhr) waren 2757 positive Tests hinzugekommen, mehrere der 53 Kreise und kreisfreien Städte hatten keine neuen Fälle gemeldet. Erfahrungsgemäß sind die Fallzahlen an Sonntagen und Montagen niedriger, auch weil an Wochenenden weniger getestet wird. Am Dienstag wurden überall neue nachgewiesene Fälle angegeben.

Weitere Meldungen