Reus glaubt an Titelchance: „Ist noch alles möglich“

Trotz vier Punkten Rückstand auf den FC Bayern hält Kapitän Marco Reus den Meistertitel mit Borussia Dortmund bei einer Fortsetzung der Saison nach der Corona-Krise für möglich. „Wir wollen immer noch den Titel holen und ich glaube daran, dass wir Meister werden können“, sagte der Fußball-Nationalspieler der „Sport Bild“ (Mittwoch). „Es ist noch alles möglich. Ich hoffe, dass wir die Saison zu Ende spielen können und einen spannenden Titelkampf erleben.“

08.04.2020, 09:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Marco Reus. Foto: Guido Kirchner/dpa

Marco Reus. Foto: Guido Kirchner/dpa

Sein Ziel sei es, mit dem BVB „die Dominanz von Bayern“ in der Bundesliga zu durchbrechen. Die Münchner streben in diesem Jahr ihren achten Meistertitel in Serie an. Reus selbst will nach seiner Anfang Februar erlittenen Muskelverletzung bei einer möglichen Fortsetzung der Saison im Mai wieder topfit sein. „Der Druck, wieder fit zu sein, ist normalerweise viel größer. Jetzt nutze ich die Pause, um meinen Körper komplett neu einzustellen und in einen Top-Zustand zu bringen, bevor ich wieder voll einsteige“, sagte der 30-Jährige.

Geisterspiele hält der 44-malige Nationalspieler in der Corona-Krise für eine vernünftige Option. „Ich glaube, der Fußball hat eine enorme Kraft, kann Ablenkung und Begeisterung schaffen - zur Not und in diesen bedrückenden Zeiten auch durch Geisterspiele“, sagte er.

Weitere Meldungen