Regionalliga: Rödinghausen und Münster eröffnen

Meister SV Rödinghausen und Traditionsclub Preußen Münster eröffnen am Abend des 4. September die neue Saison in der Regionalliga West. Rödinghausen hatte in der Vorsaison zwar den Titel gewonnen, aber auf die Teilnahme an der Aufstiegs-Relegation verzichtet, so dass letztlich der SC Verl aufstieg. Münster war nach neun Jahren aus der 3. Liga abgestiegen.

27.07.2020, 14:01 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Mammut-Saison mit 21 Mannschaften und 42 Spieltagen endet am 5. Juni 2021. Durch die ungerade Zahl an Vereinen hat immer ein Team spielfrei. Die U23 des 1. FC Köln startet somit eine Woche später.

Imke Wübbenhorst empfängt in ihrem ersten Spiel als Regionalliga-Cheftrainerin mit den Sportfreunden Lotte den Bonner SC. Die von vielen als Top-Favorit erachtete U23 von Borussia Dortmund muss zu Beginn bei Alemannia Aachen antreten. Der ebenfalls als Aufstiegs-Favorit gehandelte Ex-Bundesligist Rot-Weiss Essen startet mit einem Heimspiel gegen Aufsteiger SC Wiedenbrück.

Weitere Meldungen