Raubüberfall auf Geldtransporter: Tatverdächtige in Haft

Nach einem Raubüberfall auf einen Geldtransporter Ende Februar in einem Paderborner Parkhaus hat die Polizei drei weitere Tatverdächtige im Alter zwischen 21 und 26 Jahren festgenommen. Zusammen mit dem mutmaßlichen 23-jährigen Haupttäter sitzen damit jetzt vier Männer in Untersuchungshaft, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstag gemeinsam mitteilten. Neben dem Fluchtfahrzeug wurde jetzt ein weiteres Fahrzeug sowie die mutmaßliche Tatwaffe und Teile der Beute sichergestellt.

28.04.2020, 14:01 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Der bereits kurz nach dem Überfall gefasste 23-Jährige soll einen Geldboten mit einer Schusswaffe bedroht und mit einem Komplizen ausgeraubt haben. Einem Brüderpaar, dass direkt nach der Tat festgenommen wurde, konnte bislang laut Polizei keine Beteiligung nachwiesen werden. Taucher hatten in einem See bei Paderborn zufällig die Geldbehälter gefunden. Bei Hausdurchsuchungen in Salzkotten und Hövelhof fanden die Ermittler laut Mitteilung die mutmaßliche Tatwaffe und eine Tasche, die bei dem Überfall benutzt worden sei.

Weitere Meldungen