„Querdenker“ wollen in Heinsberg protestieren

In der Stadt Heinsberg sind am Wochenende drei Kundgebungen von Kritikern der staatlich verordneten Corona-Maßnahmen geplant. Das sagte ein Polizeisprecher am Freitag. Am Samstag würden in der Innenstadt rund 100 Demonstranten erwartet. Für Sonntag sind zwei weitere Demonstrationen geplant. Eine wurde von der Initiative „Querdenken“ angemeldet - mit etwa 350 Menschen.

27.11.2020, 17:32 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der Landkreis Heinsberg hatte zu Jahresbeginn Schlagzeilen gemacht, weil sich dort viele Menschen offenbar während einer Karnevalsfeier mit dem Virus angesteckt hatten. Er war im Frühjahr zu einem der ersten deutschen Corona-Hotspots geworden.

Weitere Meldungen