Prozess um Abrechnungsbetrug bei der Handwerkskammer

Die Handwerkskammer in Düsseldorf ist jahrelang von einem Elektromeister betrogen worden. Der 33-Jährige legte am Dienstag vor dem Amtsgericht ein Geständnis ab. Er war für die Materialbeschaffung für die Meisterprüfungen zuständig.

27.10.2020, 15:22 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Schriftzug "Landgericht und Amtsgericht Düsseldorf" hängt an der Fassade des Landgerichts. Foto: Marcel Kusch/dpa/Archivbild

Der Schriftzug "Landgericht und Amtsgericht Düsseldorf" hängt an der Fassade des Landgerichts. Foto: Marcel Kusch/dpa/Archivbild

Dabei habe er mehr Material als benötigt abgerechnet und die Differenz für private Zwecke abgezweigt. Mehrere Lieferanten seien dabei mit im Boot gewesen und hätten ebenfalls profitiert.

Die Innenrevision der Handwerkskammer war dem Angeklagten auf die Spur gekommen. Der Gesamtschaden liegt laut Anklage bei 81 000 Euro. Der 33-Jährige war fristlos entlassen worden. Er bot an, 25 000 Euro zurückzuzahlen. Der Prozess wird fortgesetzt.

Weitere Meldungen