Polizist ist nach Faustschlag ins Gesicht dienstunfähig

26.11.2020, 14:32 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Polizist steht vor einem Streifenwagen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild

Ein Polizist steht vor einem Streifenwagen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild

Ein Polizist ist in Siegburg (Rhein-Sieg-Kreis) bei einem Einsatz von einem Mann dienstunfähig geschlagen worden. Die Streife sei gerufen worden, weil der Rettungsdienst Probleme mit einem aggressiven Mann hatte, teilte die Polizei am Donnerstag über den Einsatz vom Vortag mit. Der verwirrt Wirkende lief auf einer Straße herum. Die Polizisten stellten zum Schutz ihren Streifenwagen quer. Der 34-Jährige ging zwar von der Fahrbahn, schlug dann aber plötzlich auf einen Polizisten ein. Der 23-Jährige wurde von einem Faustschlag im Gesicht getroffen und musste im Krankenhaus behandelt werden. Er ist einige Tage dienstunfähig. Der Angreifer wurde auf Drogen und Alkohol getestet.

Weitere Meldungen