Polizei stoppt illegales Autorennen mit drei Beteiligten

24.03.2020, 15:31 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Fahrzeug der Polizei steht an einem Einsatzort. Foto: Patrick Seeger/dpa/Archivbild

Ein Fahrzeug der Polizei steht an einem Einsatzort. Foto: Patrick Seeger/dpa/Archivbild

Nachdem sie sich ein illegales Rennen durch Aachen geliefert hatten, hat die Polizei am Montagabend drei Autofahrer aus dem Verkehr gezogen. Wie die Polizei mitteilte, seien zunächst ein 20-Jähriger und ein 21-Jähriger rücksichtslos und mit stark überhöhter Geschwindigkeit durch die Stadt gerast. Kurz darauf habe sich auch ein 35-Jähriger dem Rennen angeschlossen. Nachdem es mehrfach beinahe zu Unfällen gekommen wäre, stoppte die Polizei die drei Autos. Sie stellte die Wagen und die Führerscheine der drei Männer sicher, der 35-Jährige wurde zudem positiv auf Betäubungsmittel getestet. 

Weitere Meldungen