Polizei in Dortmund

Polizei in Dortmund

Ein Mann und eine Frau haben sich am Hauptbahnhof auf besonders makabere und riskante Art daneben benommen. Sie husteten wohl absichtlich und auffällig und spuckten.

Alkohol, Drogen, Unfallflucht, aber kein Führerschein. Den 24-jährigen Fahrer eines Ford Mustangs erwartet nach einem spektakulären Unfall am Donnerstagabend ein dickes Strafverfahren. Von Kevin Kindel, Marie Ahlers

In der Nacht zu Donnerstag kam es am Dortmunder Hauptbahnhof zu einer Prügelei zwischen zwei Männern. Der Auslöser des Streits waren nur sechs Cent.

Eine 33-Jährige hat an der Polizeiwache am Dortmunder Hauptbahnhof für verdutzte Gesichter gesorgt: Denn die wollte ihre zuvor einkassierten Drogen später wieder abholen.

Die Polizei nennt Zahlen zu Einsätzen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie. So wurde eine große Gruppe aufgelöst. Ärger gab es auch mit einer Shisha-Bar.

Viele besorgte Dortmunder haben sich in dieser Woche bei der Polizei gemeldet. In Dutzenden Fällen gaben sich Telefon-Betrüger als Polizisten aus. Die echten Ermittler geben wichtige Tipps.

Die Dortmunder Gesellschaft läuft im Krisenmodus. Wer vernünftig ist, bleibt zuhause. Aber nicht alle können das. Unser Dankeschön an die Helden und Heldinnen, die gerade alles am Laufen halten.

Erst klaute er ihr die Handtasche, dann schlug er damit zu: Ein Dortmunder hat am Montag (23.3.) an der Haltestelle Dorstfeld-Süd für Krawall gesorgt. Das führte zu zwei Strafverfahren.

Aufmerksame Zeugen haben am Wochenende zwei Männer beobachtet, die sich an einem Auto zu schaffen machten. Wenig später trafen die Männer auf die Polizei und wurden festgenommen.

Mit einem spitzen Gegenstand sind in Scharnhorst am Wochenende jede Menge Autos zerkratzt worden. Die Polizei sucht Zeugen der Tat.

Die Dortmunder Feuerwehr ist am Montagabend (23.3.) zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Westerfilde gerufen worden. Von Marie Ahlers

Richtig produktiv war eine 25-jährige Dortmunderin am Samstag (21.3.). Als die Polizei sie am Samstagmittag in Gewahrsam nahm, hatte sie ganze 16 Straftaten begangen.

Der Besitzer eines Dortmunder Lebensmittelladens ist am Donnerstagnachmittag (19.3.) von einer Gruppe junger Männer attackiert worden. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Diebe sind gleich in mehrere Lauben einer Kleingartenanlage am Signal Iduna Park eingebrochen. Dabei ließen sie nicht nur Werkzeuge und Gartengeräte mitgehen.

Nach einem Verkehrsunfall im Tunnel hat sich auf der B236 in Dortmund ein langer Stau gebildet. Die wichtige Schnellstraße war am Freitagmittag in einer Fahrtrichtung komplett gesperrt. Von Kevin Kindel

Die Corona-Pandemie ist auch für die Dortmunder Polizei eine große Herausforderung. Die Polizei hat jetzt eine eigene „Drive in“-Corona-Teststelle für interne Verdachtsfälle eingerichtet.

Hubschrauber haben am Donnerstagabend Dortmund überquert und damit bei vielen Dortmundern für ein mulmiges Gefühl gesorgt. Die Bundespolizei konnte für Klärung sorgen. Von Martina Niehaus

Ein Polizeieinsatz in Dortmund hat am Donnerstagnachmittag Passanten erschreckt. Die Polizisten standen mit Maschinenpistolen vor einem Haus in Barop. Von Martina Niehaus

Einsatz auf dem Recyclinghof: Die Polizei Dortmund hat am Mittwochabend einen Schrottdieb auf frischer Tat ertappt. Der gestand "Dummheit" dann gleich selbst ein.

Ein 67-jähriger Zeuge ist von einem Ladendieb in Kruckel niedergeschlagen und schwer verletzt worden. Weit kam er nach seiner Flucht aber nicht.

Ein Streit am Dortmunder Hauptbahnhof ist eskaliert: Ein 28-Jähriger schlug einen Dortmunder mehrmals mit einer Zange auf den Kopf – der musste ins Krankenhaus.

Die Polizei Gelsenkirchen sucht seit Sonntag mit einem Foto nach einem vermissten 71-Jährigen. Möglicherweise hält er sich in Dortmund auf.

Die Verpflegung von 1000 Polizisten ist wegen der Derby-Absage am Wochenende nicht gebraucht worden. Also verteilte die Polizei die Essenspakete an andere Stellen in Dortmund.

Am Dortmunder Hauptbahnhof fand ein Bahnmitarbeiter ein blutverschmiertes Tablet am Sonntagabend (15.3.) auf. Ein blutender 18-Jähriger sorgt danach für Ärger auf der Bundespolizeiwache.