Polizei beschlagnahmt Wagen nach mutmaßlichem Autorennen

Nach einem mutmaßlichen Autorennen in der Dortmunder Innenstadt hat die Polizei der Ruhrgebietsmetropole einen der Fahrer gestoppt und den Wagen sowie den Führerschein des 31-jährigen Dortmunders beschlagnahmt. Der andere am Rennen beteiligte Fahrer konnte flüchten, wie die Polizei mitteilte.

05.07.2020, 15:21 Uhr / Lesedauer: 1 min
Eine Polizeistreife fährt zu einem Einsatz. Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbolbild

Eine Polizeistreife fährt zu einem Einsatz. Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbolbild

Beamte hatten am Samstagmorgen gegen 2.45 Uhr im Bereich des Südwalls aufheulende Motoren gehört. Kurz darauf rasten zwei Autos mit rund 100 Stundenkilometern an ihnen vorbei. Bei der Verfolgung beobachteten die Beamten noch heftige Bremsmanöver vor einem stationären Blitzer und mehrfache Fahrstreifenwechsel, bevor sie einen der Wagen stoppen konnten. Dem 31-Jährigen droht nun eine Anzeige wegen des Verdachts der Teilnahme an einem nicht erlaubten Kraftfahrzeugrennen.

Weitere Meldungen