Polizei beendet Blockade vor Tönnies-Schlachthof

Die Polizei hat am Freitagabend eine Straßenblockade vor dem Tönnies-Schlachthof in Rheda-Wiedenbrück beendet. Man habe die Blockierer eine Zeit lang gewähren lassen, um auf ihr Anliegen aufmerksam zu machen, sagte eine Polizeisprecherin. 15 Teilnehmer seien dann aber den Aufforderungen der Einsatzkräfte, die Straße zu räumen, nicht nachgekommen. Sie hätten sich ohne Gegenwehr von den Beamten wegtragen lassen. Die Polizei leitete Strafverfahren gegen sie ein.

17.07.2020, 19:51 Uhr / Lesedauer: 1 min
Polizisten tragen einen Aktivisten weg. Foto: David Inderlied/dpa

Polizisten tragen einen Aktivisten weg. Foto: David Inderlied/dpa

Die Wiederaufnahme des Schlacht- und Zerlegebetriebs bei Deutschlands größtem Fleischverarbeiter Tönnies in Rheda-Wiedenbrück waren am Freitag von mehreren Demonstrationen begleitet worden. Mehrere Initiativen, darunter Klima- und Tierschützer, hatten zu Protesten aufgerufen. Für die Gegenseite riefen Landwirte zu einem Grillen vor der Firmenzentrale auf, um ihre Zustimmung zum Neustart des Betriebs auszudrücken.

Weitere Meldungen
Meistgelesen