Osterfeuer in Selm: Stadt weist auf Anmeldetermine hin

Ostern

Die Osterfeuer in Selm locken immer viele Besucher an. Die Vereine, Nachbarschaften oder Institutionen müssen diese Traditionsveranstaltungen aber schon jetzt anmelden, damit alles glatt läuft.

Selm

02.03.2020, 12:32 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Osterfeuer an der Borker Feuerwache lockt jedes Jahr viele Besucher an.

Das Osterfeuer an der Borker Feuerwache lockt jedes Jahr viele Besucher an. © Günther Goldstein

Ostern rückt näher - und damit auch die Tradition der Osterfeuer. Damit damit alles glatt läuft, weist die Stadtverwaltung schon jetzt darauf hin, dass solche traditionellen Feuer rechtzeitig beim Ordnungsamt angemeldet werden müssen.

Das geplante Feuer muss spätestens 14 Tage vor dem Veranstaltungstag schriftlich angezeigt werden. Antragsformulare und die dazu gehörende Verordnung können im Internet auf der Homepage der Stadt Selm unter dem Punkt „Osterfeuer“ heruntergeladen werden. Die Anträge liegen zudem beim Ordnungsamt, Zimmer 137, Altbau Stadtverwaltung Selm, Adenauerplatz 2, zur Mitnahme bereit. Anmeldeschluss ist der 30. März.

Osterfeuer in Selm müssen öffentlich sein

Auf dem Formular muss ein Ansprechpartner oder Aufsichtsperson mit einer Handynummer, von wann bis wann das Feuer brennt, was genau verbrannt wird und welche Löschmittel bereit stehen benannt werden.

„Da Osterfeuer der Brauchtumspflege dienen, müssen diese öffentlich sein. Private Osterfeuer sind grundsätzlich nicht erlaubt. Laut Verordnung dürfen nur Glaubensgemeinschaften, Organisationen, Vereine und Nachbargemeinschaften ein Osterfeuer organisieren. Sollten Feuer privat durchgeführt werden, kann ein Bußgeld verhängt werden“, erklärt die Stadtverwaltung.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Bastel-Blog #zuhausebleiben
Rezept mit Video: So backen Sie typisch münsterländischen Struwen