Oldtimer-Porsche übersehen: Drei Verletzte

Eine Autofahrerin hat auf der A59 zwischen Köln und Düsseldorf anscheinend einen herannahenden Oldtimer übersehen und ist mit diesem kollidiert. Drei Menschen wurden schwer verletzt, wie die Polizei am Montag erklärte. Die junge Frau sei in Langenfeld auf die Autobahn aufgefahren und auf die linke Spur gezogen, hieß es.

19.10.2020, 12:12 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein leuchtendes LED-Blaulicht der Feuerwehr. Foto: Stephan Jansen/dpa/Symbolbild

Ein leuchtendes LED-Blaulicht der Feuerwehr. Foto: Stephan Jansen/dpa/Symbolbild

Ein von hinten herannahender Autofahrer habe mit seinem blauen Porsche Carrera, Baujahr 1974, die Kollision trotz Vollbremsung nicht mehr vermeiden können. Die Polizei schätzte den Sachschaden auf etwa 700 000 Euro.

Der 58 Jahre alte Porschefahrer, seine 50-jährige Beifahrerin und die 19-Jährige in dem anderen Auto kamen mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser. Während der Unfallaufnahme musste die Autobahn kurzzeitig gesperrt werden. Wie schnell der Porsche unterwegs war, war zunächst nicht bekannt.

Weitere Meldungen