NRW: Verstärkte Kontrollen im Grenzgebiet wegen Corona

Im Grenzgebiet von Nordrhein-Westfalen zu den Niederlanden wird wegen der Coronavirus-Epidemie stärker kontrolliert. „Es handelt sich nicht um eine Wiedereinführung von Grenzkontrollen“, teilte ein Sprecher des Bundesinnenministeriums in Berlin mit. „Es handelt sich auch nicht um systematische Kontrollen, sondern um eine Verstärkung vor allem der stichprobenartigen Kontrollmaßnahmen im grenznahen Bereich.“

13.03.2020, 12:31 Uhr / Lesedauer: 1 min

Es gehe darum, den grenzüberschreitenden Verkehr stärker in den Blick zu nehmen, etwa durch Gespräche mit den Reisenden, um zum Beispiel Reisewege besser nachverfolgen zu können. „Der Schwerpunkt liegt auf den stichprobenartigen Kontrollmaßnahmen, die in räumlicher Nähe zu den Binnengrenzen stattfinden.“

Weitere Meldungen