NRW: Zahl der Corona-Infektionen weniger stark gestiegen

Die Zahl der nachgewiesenen Coronavirus-Infektionen ist in Nordrhein-Westfalen zuletzt weniger stark gestiegen. Das NRW-Gesundheitsministerium registrierte am Montag (Stand 10.00 Uhr) 14 219 Fälle und damit 589 mehr als am Sonntag (Stand 11.30 Uhr). Am Samstag hatte das Ministerium 1221 weitere Infektionen gemeldet, am Sonntag waren es 886 mehr als am Vortag. Die Zahl der Todesfälle erhöhte sich am Montag um 15 auf nun 125 in NRW.

30.03.2020, 11:50 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Mann öffnet einen Abstrich für das Testverfahren auf das Virus SARS-CoV-2. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Archivbild

Ein Mann öffnet einen Abstrich für das Testverfahren auf das Virus SARS-CoV-2. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Archivbild

Im besonders betroffenen Kreis Heinsberg wurden am Montag 1258 Infektionen gezählt und damit 12 mehr als am Vortag. Ein Todesfall kam dazu - nun sind es 32 Corona-Tote im Kreis. In Köln stieg die Zahl der nachgewiesenen Infektionen von 1212 auf 1290. Zwei Todesfälle kamen dazu.

Am Wochenende veröffentlicht das Gesundheitsministerium einmal am Tag um 11.30 Uhr die Fallzahlen und werktags zweimal - jeweils morgens und nachmittags. Die Landeszahlen basieren auf Meldungen aller 53 Kreise und kreisfreien Städte an das Gesundheitsministerium. Zwischenzeitlich können einzelne Kommunen auch schon höhere Fallzahlen bekanntgegeben haben.

Weitere Meldungen