NRW-Wetter: Nach Mix aus Sonne und Wolken kommt Starkregen

29.06.2020, 07:41 Uhr / Lesedauer: 1 min
Eine Person läuft mit einem Regenschirm auf einem Gehweg. Foto: Tom Weller/dpa

Eine Person läuft mit einem Regenschirm auf einem Gehweg. Foto: Tom Weller/dpa

Ein Mix aus Sonne und Wolken erwartet die Menschen in Nordrhein-Westfalen diese Woche. Am Montag sind nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) maximal 23 Grad möglich, vereinzelt kann es Schauer oder Gewitter geben. Hinzu kommt, vor allem in Nordwesten des Landes, ein starker Wind mit Geschwindigkeiten von bis zu 60 Kilometer pro Stunde. Am Dienstag liegen die Temperaturen bei 20 bis 23 Grad, teils bei starken Windböen. Gegen Abend sind Schauer möglich. Am Mittwoch bestehe die Gefahr von Unwettern durch kräftige Regenfälle und Gewitter mit Starkregen, teilte ein Meteorologe des DWD mit. Die Temperaturen liegen dann bei maximal 25 Grad, in der Nacht zu Donnerstag kühlt es allerdings auf acht bis zehn Grad ab. Die zweite Wochenhälfte wird laut DWD ähnlich unbeständig.

Weitere Meldungen