NRW-SPD: Mit Scholz einstimmig Kurs aufs Kanzleramt

Die SPD in Nordrhein-Westfalen hat dem frisch gekürten Kanzlerkandidaten Olaf Scholz ihre Unterstützung zugesagt. Mit der Nominierung setze die Parteiführung „einstimmig Kurs aufs Kanzleramt“, schrieb der Landesvorsitzende Sebastian Hartmann am Montag auf Twitter. Der Vizekanzler und Finanzminister stehe für einen sozialen Kurs und einen klaren Kompass.

10.08.2020, 12:22 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die SPD in NRW hat dem frisch gekürten Kanzlerkandidaten Olaf Scholz ihre Unterstützung zugesagt. Foto: Markus Schreiber/AP POOL/dpa/Archivbild

Die SPD in NRW hat dem frisch gekürten Kanzlerkandidaten Olaf Scholz ihre Unterstützung zugesagt. Foto: Markus Schreiber/AP POOL/dpa/Archivbild

Der frühere NRW-Justizminister Thomas Kutschaty traut Scholz zu, bei der Bundestagswahl eine linke Mehrheit zu schaffen. „Das ist die richtige Entscheidung zum richtigen Zeitpunkt“, schrieb der SPD-Fraktionschef in NRW auf Twitter zur Nominierung des Vizekanzlers. „Olaf Scholz kann Mehrheiten jenseits der Union organisieren.“ CDU und Grüne spielten bei der Kür ihrer Kandidaten auf Zeit, die SPD dagegen setze auf Sieg.

Weitere Meldungen
Meistgelesen