NRW möchte Grenzen zu Niederlanden und Belgien offenhalten

Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) möchte die Grenzen zu den Nachbarländern möglichst nicht schließen.

19.03.2020, 14:10 Uhr / Lesedauer: 1 min

„Solange es der Pandemie-Bekämpfung dient, wollen wir, dass die Grenzen Belgien-Niederlande-Nordrhein-Westfalen offen bleiben“, sagte Laschet am Donnerstag in Düsseldorf. „Wenn die Dinge aus dem Ruder laufen, muss man neu nachdenken.“ Er sei mit den Nachbarländern in enger Abstimmung. „Heute ist ein guter Zustand und kein schlechter Zustand.“

Bei einem Gipfel-Treffen mit Spitzenvertretern der NRW-Wirtschaft sei er ausdrücklich gebeten worden, dafür zu sorgen, dass die Lieferketten nicht unterbrochen würden, sagte Laschet. 60 Kilometer Rückstau wegen Grenzkontrollen, vergammelnde Lebensmittel in Lkw und Lieferengpässe bei Medikamenten müssten künftig verhindert werden.

Weitere Meldungen
Meistgelesen