NRW-Kabinett will am Donnerstag zu Neu-Maßnahmen entscheiden

Das nordrhein-westfälische Kabinett will am Donnerstagmorgen die von Bund und Ländern vereinbarten verschärften Corona-Maßnahmen beschließen. Diese sollen in die Corona-Schutzverordnung des Landes übernommen werden, wie Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) am Mittwoch in Düsseldorf ankündigte. Am Freitag werde er dann in einer Sondersitzung des Landtages das Parlament über die Gesamtlage und die Maßnahmen in Nordrhein-Westfalen unterrichten.

28.10.2020, 19:02 Uhr / Lesedauer: 1 min
Armin Laschet, der Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen. Foto: Henning Kaiser/dpa

Armin Laschet, der Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen. Foto: Henning Kaiser/dpa

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und die Ministerpräsidenten der Länder hatten sich zuvor auf weitere massive Beschränkungen des öffentlichen Lebens gegen die Corona-Pandemie geeinigt.

Weitere Meldungen