NRW-Grünen-Chefin fordert geringere Schlachtkapazitäten

Die Parteichefin der Grünen in NRW, Mona Neubaur, fordert ein Herunterfahren der Schlachtkapazitäten. „Die Zustände in den Schlachthöfen sind untragbar und erwiesenermaßen gesundheitsgefährdend“, sagte Neubaur der „Rheinischen Post“ (Dienstag) zur Begründung. Laufbänder müssten langsamer laufen und die Abstände der Beschäftigten vergrößert werden.

23.06.2020, 06:21 Uhr / Lesedauer: 1 min

Bei dem massiven Corona-Ausbruch bei Tönnies in Rheda-Wiedenbrück (Kreis Gütersloh) sind inzwischen (Stand Montag) mehr als 1500 Mitarbeiter nachweislich mit dem Virus infiziert. Die Produktion wurde vorerst für 14 Tage gestoppt. Um die Ausbreitung einzudämmen, wurden auch schon Schulen und Kitas geschlossen, laut Landesregierung wurde für 7000 Menschen Quarantäne angeordnet.

Weitere Meldungen