NRW-Flughäfen: 90 Prozent weniger Passagiere als im Vorjahr

10.08.2020, 09:21 Uhr / Lesedauer: 1 min
Flugpassagiere mit Mund-Nasen-Schutzmasken stehen an Check-In Schaltern. Foto: Markus Scholz/dpa/Archivbild

Flugpassagiere mit Mund-Nasen-Schutzmasken stehen an Check-In Schaltern. Foto: Markus Scholz/dpa/Archivbild

Nach dem Einbruch durch die Corona-Pandemie ist der Betrieb an den NRW-Flughäfen im Juni vorsichtig wieder angelaufen, er lag aber immer noch um mehr als 90 Prozent unter dem Vorjahreswert. Von den sechs Hauptverkehrsflughäfen im Bundesland flogen in dem Monat knapp 162 000 Passagiere ab, 92,3 Prozent weniger als im Vergleichsmonat 2019, teilte das Statistische Landesamt IT.NRW am Montag mit. Im Juni 2019 waren es über zwei Millionen Menschen gewesen. Erfasst werden die Flughäfen Düsseldorf, Köln/Bonn, Dortmund, Münster/Osnabrück, Niederrhein und Paderborn/Lippstadt.

Weitere Meldungen