Notfall in 35 Metern Höhe: Höhenretter seilen Kranführer ab

05.03.2020, 15:30 Uhr / Lesedauer: 1 min

Höhenretter der Düsseldorfer Feuerwehr haben einen 52-jährigen Kranführer aus seiner Kanzel in 35 Metern Höhe geborgen und abgeseilt. Kollegen des Mannes hatten den Notruf 112 gewählt, weil es ihm nicht gut ging, sagte ein Feuerwehrsprecher am Donnerstag. Ein Notarzt erklomm die Kanzel über die Leiter des Krans und versorgte den 52-Jährigen in luftiger Höhe. Dabei konnte er feststellen, dass sich der 52-Jährige nicht in Lebensgefahr befand. Anschließend sei der Kranführer abgeseilt und in ein Krankenhaus gebracht worden.

Weitere Meldungen