Neue Coronafälle in Werne - Kreis meldet drei Neuinfektionen

Coronavirus in Werne

Der Kreis Unna hat am Montag drei neue Corona-Infektionen für Werne gemeldet. Dabei handelt es sich um zwei voneinander unabhängige Fälle, wie die Stadt Werne auf Nachfrage mitteilte.

Werne

, 13.07.2020, 17:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
In Werne haben sich wieder drei Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Zuvor galt die Stadt offiziell als coronafrei.

In Werne haben sich wieder drei Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Zuvor galt die Stadt offiziell als coronafrei. © picture alliance/dpa

In Werne sind am Wochenende drei neuen Infektionen mit dem Coronavirus bekannt geworden. Das teilte der Kreis Unna am Montagnachmittag mit. Demnach waren die Fälle bereits am Samstag dem Kreisgesundheitsamt gemeldet worden. Darüber und über sieben weitere Infektionen in anderen Städten des Kreises Unna informiert hatte der Kreis allerdings erst am Montag (13. Juli).

Auf Nachfrage bei der Stadt Werne heißt es, dass es sich bei den Neuinfektionen um zwei voneinander unabhängige Fälle handele. In einem Fall habe sich ein Ehepaar mit dem Coronavirus infiziert, in dem anderen Fall handele es sich um eine Einzelperson, so die Leiterin des Werner Ordnungsamtes, Kordula Mertens.

Knapp zwei Wochen galt Werne als coronafrei

Die Meldung kommt knapp zwei Wochen, nachdem der Kreis auch den bis dahin letzten mit dem Coronavirus Infizierten am 1. Juli als wieder genesen gemeldet hatte. Mit den nun drei neuen Fällen haben sich seit offiziellem Ausbruch der Pandemie in Werne am 12. März bisland 81 Menschen mit dem Virus infiziert. Zwei Menschen in Werne starben infolge einer Infektion mit dem Virus.

Neben den drei Neuinfizierten aus Werne wurden dem Kreisgesundheitsamt am Samstag für Bergkamen eine, für Kamen fünf und für Schwerte eine neuen Infektion gemeldet. Damit sind aktuell 31 Menschen im Kreis am Coronavirus erkrankt, 791 haben sich seit Beginn der Pandemie infiziert, 39 starben.

Lesen Sie jetzt

Das Coronavirus hat Werne erreicht. Das teilte Bürgermeister Lothar Christ am Mittwochmorgen mit. Es handelt sich um mehrere bestätigte Fälle, die sich im Laufe des Tages verdoppelt haben. Von Jörg Heckenkamp

Lesen Sie jetzt