Nasse Aussichten für NRW: Teils Starkregen und Gewitter

In Nordrhein-Westfalen bleibt das Wetter vorerst nass, aber warm. In einigen Gegenden kann es laut Deutschem Wetterdienst (DWD) auch Starkregen geben. Neben Schauern am Dienstag könne es im Laufe des Tages vor allem im Südwesten und Osten einige Gewitter mit Starkregen, Hagel und starken Windböen geben, erklärten die Meteorologen. Lokal bestehe Unwettergefahr. Die Höchstwerte erreichten zwischen 19 bis 24 Grad. In der Nacht zum Mittwoch gebe es wechselnde Bewölkung, einzelne Schauer und örtlich Nebel.

16.06.2020, 07:31 Uhr / Lesedauer: 1 min
Regen Wolken verdrängen die Sonne am Himmel. Foto: Angelika Warmuth/dpa/Symbolbild

Regen Wolken verdrängen die Sonne am Himmel. Foto: Angelika Warmuth/dpa/Symbolbild

Am Mittwoch sind die Temperaturen ähnlich, im Tagesverlauf erneut Regenschauer. Örtlich bestehe Unwettergefahr durch Starkregen.

Weitere Meldungen