Nachbarn beobachten Einbrecher und helfen bei der Verfolgung

Aufmerksame Nachbarn haben in Overath im Rheinisch-Bergischen Kreis maßgeblich bei der Festnahme mutmaßlicher Einbrecher geholfen. Die Familie saß am Samstagabend auf ihrer Terrasse und sah, wie vier unbekannte Personen aus dem Nachbarhaus kamen. „Sofort telefonierte man mit den Geschädigten und erfuhr, dass eigentlich niemand zu Hause sei“, berichtete die Polizei. Ein 48-Jähriger habe sich dann in sein Auto gesetzt und die Verfolgung aufgenommen. Er beobachtete unter anderem, wie die Unbekannten in ein Auto stiegen und davon rasten.

20.07.2020, 17:22 Uhr / Lesedauer: 1 min
Eine Polizeistreife fährt zu einem Einsatz. Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbolbild

Eine Polizeistreife fährt zu einem Einsatz. Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbolbild

„Durch die unglaublich gute Beschreibung der Männer, des Fluchtweges und des Fluchtwagens konnten Polizisten den Wagen ausfindig machen und verfolgen“, erklärte die Polizei. Zwei mutmaßliche Täter im Alter von 24 und 28 Jahren wurden festgenommen. Die zwei anderen waren zunächst noch auf der Flucht.

Weitere Meldungen