Nach Schüssen in Köln: Tatverdächtiger stellt sich

23.03.2020, 14:40 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Polizist mit Handschellen und einer Pistole am Gürtel steht vor einem Streifenwagen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Ein Polizist mit Handschellen und einer Pistole am Gürtel steht vor einem Streifenwagen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Nachdem er am Freitagnachmittag im Kölner Stadtteil Vingst auf einen 22-Jährigen geschossen haben soll, hat sich der gesuchte Tatverdächtige gestellt. Wie die Polizei mitteilte, war der 28-Jährige am Samstag mit seinem Anwalt auf der Wache erschienen. Zu dem Vorwurf schweigt der Mann bislang. Gegen ihn wurde Haftbefehl wegen des Verdachts des versuchten Totschlags erlassen. Die Hintergründe der Tat sind bislang unklar. Verletzt wurde bei der Tat am Freitag niemand.

Weitere Meldungen