Mutmaßlicher Tankstellenräuber stellt sich der Polizei

24.03.2020, 09:10 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein mutmaßlicher Tankstellen- und Spielhallenräuber hat sich unter dem Druck einer Öffentlichkeitsfahndung der Polizei gestellt. Der 27-jährige Bottroper sei in Essen am Montag zur Polizei gegangen und kam in Haft, wie die zuständigen Ermittler in Oberhausen am Dienstag mitteilten. Dem Mann werden zwischen Mitte Februar und Mitte März zwölf versuchte oder vollendete Raubüberfälle im Ruhrgebiet vorgeworfen, davon allein fünf Taten in Bottrop. Hinzu kommt möglicherweise eine weitere Tat in Oberhausen. Bei den Überfällen soll der Mann das Personal jeweils mit einem Messer oder einer Schusswaffe bedroht haben. Seit etwa einer Woche hatte die Polizei mit einer Öffentlichkeitsfahndung nach ihm gesucht.

Weitere Meldungen
Meistgelesen