Mülltonnen sollen „in Kürze“ fest installiert werden: Stadt zu Problem auf Wegen zu Auenpark

dzAuenpark

Immer wieder komme es vor, sagen Anwohner: Die Wege zum Auenpark seien oft zugemüllt. Die Stadt erklärt, wie sie das Problem in den Griff bekommen möchte.

Selm

, 07.02.2020, 10:10 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nein, sagt Stadtsprecher Malte Woesmann auf Anfrage der Redaktion. Bisher liegen der Stadt keine Beschwerden vor, die die, der Beobachtung eines unseres Lesers nach, oft zugemüllten Wege zum Auenpark betreffen.

Dennoch ist vor Ort etwas geplant, bestätigt er. Wie berichtet stehen auf dem Weg, der vom Jugendzentrum Sunshine aus am Skatepark vorbei zum Auenpark führt, gerade noch sieben rote Mülltonnen der Stadt. „Diese sind rund um den Skateplatz beziehungsweise das Umkleidegebäude und auch am Weg zum Auenpark aufgestellt. Sie sollen in Kürze durch fest installierte Mülleimer ersetzt werden“, so Malte Woesmann.

Spielgeräte für den neuen Spielplatz fehlen noch

„Der Müll wird nach Aufwand entfernt. Sollte sich herausstellen, dass eine regelmäßige tägliche Säuberung nötig ist, so würde dies in den Reinigungsplan der Stadtwerke aufgenommen werden“, erklärt er außerdem weiter.

Jetzt lesen

Eigentlich ist der Auenpark auch noch eine Baustelle: Erst im Frühjahr dieses Jahres sollen die Bauarbeiten dort komplett abgeschlossen sein. So ist zum Beispiel auch der neue Spielplatz dort noch nicht ganz fertig. Der Spielplatz wird mit der Gesamtfreigabe des Auenparks geöffnet. „Diese ist für das Frühjahr geplant. Einige Spielgeräte müssen noch aufgestellt werden, daher ist der Spielplatz noch eingezäunt und wie der gesamte Auenpark Baustelle“, so Malte Woesmann.

Lesen Sie jetzt