Motorradfahrer trotz Flucht mit Tempo 200 ermittelt

01.04.2020, 16:10 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein eingeschaltetes Blaulicht leuchtet auf einer Polizeistreife. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild

Ein eingeschaltetes Blaulicht leuchtet auf einer Polizeistreife. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild

Mit einer waghalsigen Flucht hat sich ein Motorradfahrer in Düsseldorf einer Polizeikontrolle nur kurz entziehen können. Der Mann habe wegen eines sehr lauten Auspuffs seiner Maschine kontrolliert werden sollen, sei aber einem Motorradpolizisten mit Tempo 200 davongerast, berichtete die Polizei am Mittwoch. Der Polizist brach die Verfolgung ab und fuhr nach einer Kennzeichenabfrage mit mehreren Streifenwagen zur Anschrift des Halters des Motorrads. Dort erkannte er einen 23-Jährigen als den Flüchtigen wieder. Einen Führerschein habe der nicht besessen.

Weitere Meldungen