Mit Feuerlöscher auf Konzert gesprüht: fünf Verletzte

Zwei Männer haben in Köln während eines Konzerts der Punkrock-Band Schmutzki mit einem Feuerlöscher herumgesprüht und mindestens fünf Personen verletzt. Fünf Frauen im Alter von 18 bis 33 Jahren seien am Samstagabend vor Ort wegen Atemwegsbeschwerden behandelt worden, teilte die Polizei am Sonntag mit. Das Konzert wurde demnach abgebrochen, die rund 700 Gäste mussten die vernebelten Räume verlassen. Wie die Polizei weiter mitteilte, wird gegen die beiden Männer im Alter von 29 und 32 Jahren wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Mögliche weitere Verletzte sollen sich bei der Polizei melden.

01.03.2020, 11:50 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Rettungsfahrzeug der Feuerwehr fährt mit Blaulicht bei einem Einsatz durch die Innenstadt. Foto: Jens Büttner/zb/dpa/Archivbild

Ein Rettungsfahrzeug der Feuerwehr fährt mit Blaulicht bei einem Einsatz durch die Innenstadt. Foto: Jens Büttner/zb/dpa/Archivbild

Die Stuttgarter Punkrocker äußerten sich am Sonntag auf ihrer Instagram-Seite zu dem Vorfall: „Danke für euer ruhiges und professionelles Verhalten gestern“, hieß es.

Weitere Meldungen