Mit 38 Mängeln zum Bau an der Polizeibehörde

Mit einem völlig durchgerosteten Transporter mit 38 Mängeln wollte ein Handwerker ausgerechnet zum Neubau der Polizei-Leitstelle in Mettmann. Ein Polizist sah sich den in Polen zugelassenen Wagen näher an, berichtete ein Polizeisprecher am Donnerstag.

28.05.2020, 18:21 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Schriftzug „Polizei“ ist vor einem Polizeirevier zu sehen. Foto: Boris Roessler/dpa/Symbolbild

Der Schriftzug „Polizei“ ist vor einem Polizeirevier zu sehen. Foto: Boris Roessler/dpa/Symbolbild

Der Transporter sei großflächig durchgerostet gewesen, die Handbremse ohne Wirkung. Der örtliche TÜV entdeckte weitere Mängel, insgesamt 38. Unter anderem war die Bremsleitung korrodiert und der Bremsschlauch durchgerostet. Der 44-jähriger Fahrer aus Kleve müsse nun mit Punkten in Flensburg und einem hohen Bußgeld rechnen.

Weitere Meldungen