Missbrauchsfall: Ermittler finden Serverraum in Münster

06.06.2020, 13:51 Uhr / Lesedauer: 1 min
In Westen gekleidete Polizisten. Foto: Silas Stein/dpa/Archivbild

In Westen gekleidete Polizisten. Foto: Silas Stein/dpa/Archivbild

In dem neuen schweren Kindesmissbrauchsfall haben die Ermittler in einem Keller in Münster einen komplett eingerichteten, klimatisierten Serverraum gefunden. Er sei dem 27-jährigen Tatverdächtigen zuzurechnen, einem IT-Techniker, sagte Kriminalhauptkommissar Joachim Poll am Samstag in Münster. Speichervolumen der sichergestellten Daten liege nach ersten Erkenntnissen bei über 500 Terrabyte. Poll sprach von mehreren Hundert Asservaten an gefundener IT-Technik.

Weitere Meldungen