Michael Wendler meldet sich zurück bei Instagram – und erntet Spott

Social Media

Michael Wendler, Schlagersänger und zuletzt Corona-Verschwörer, meldet sich überraschend bei Instagram zurück - und erntet Spott und Häme. In seinem neuen Lieblingsnetzwerk ist es indes still geworden.

29.10.2020, 05:05 Uhr / Lesedauer: 1 min
Corona-Verschwörer Michael Wendler hat sich auf Instagram zurückgemeldet und erntete prompt Spott von seinen Followern.

Corona-Verschwörer Michael Wendler hat sich auf Instagram zurückgemeldet und erntete prompt Spott von seinen Followern. © picture alliance/dpa

Über 300.000 Menschen folgen Michael Wendler noch bei Instagram, nach dem Eklat um krude Verschwörungstheorien, die er über das Coronavirus verbreitet hatte, ist es auf seinem Kanal allerdings ruhig geworden.

In seiner Story forderte er seine Follower zwar noch regelmäßig auf, ihm lieber im Messenger Telegram – Heimat von „Querdenkern“, Verschwörungstheoretikern, Esoterikern und strammen Rechtsextremisten – zu folgen. Dort werde er in Zukunft die ganze Wahrheit über Corona und die Welt erzählen. Neue Bilder bei Instagram seitdem? Fehlanzeige.

Das ändert sich am Dienstagabend: Der Wendler meldet sich mit einem Pärchenfoto von sich und Laura zurück, beide lächeln leicht in die Kamera, die Aufnahme ist wie üblich mit einem Filter bearbeitet. Dazu postet der Schlagersänger („Egal“) ein Herzchen.

Unverständnis bei den Followern

Alles also wieder wie früher auf Wendlers Instagram-Kanal? Nicht ganz, zumindest wenn man auf die Kommentare seiner Fans schaut. Dort gibt es viel Spott und Kritik, hatte der Sänger doch vor knapp drei Wochen seine Instagram-Zeit offiziell für beendet erklärt. „Rudert da etwa jemand zurück? Da fehlt wohl der Geldeingang, was?“, schreibt ein Nutzer mit Blick auf die nach dem Corona-Eklat geplatzten Werbedeals und Kooperationen.

Eine andere Nutzerin schreibt: „So verliert man sein Gesicht, Herr Wendler. Entweder weg von Instagram oder nicht...“ Und ein Follower meint: „Da braucht wohl doch wer Instagram-Aufmerksamkeit.“

Ob es eine einmalige Instagram-Rückkehr war oder der Wendler seine Follower in Zukunft doch wieder regelmäßig mit Fotos beglückt, bleibt abzuwarten. Auffällig allerdings: Bei Telegram hat der 48-Jährige bereits seit einer Woche keine Nachrichten mehr verfasst.

Lesen Sie jetzt