Messerangriff: Eine Person lebensgefährlich verletzt

Ein 25-Jähriger soll in Alpen im Kreis Wesel seine Ex-Freundin und deren Mutter mit einem Messer attackiert und die Jüngere lebensgefährlich verletzt haben. Beide Frauen seien nach der Tat am Dienstagabend ins Krankenhaus gekommen, die 20 Jahre alte Ex-Freundin sei mittlerweile außer Lebensgefahr, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

11.03.2020, 06:19 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Ermittler gehen nach ersten Erkenntnissen von einer Beziehungstat aus. Der 25-Jährige soll erst die 50-jährige Mutter und dann seine Ex-Freundin mit dem Messer angegriffen und später eine nach Benzin riechende Flüssigkeit am Haus verschüttet haben. Ein Nachbar habe lautes Geschrei gehört und die Polizei verständigt. Die Beamten stellten den Mann vor Ort und nahmen ihn fest.

Eine Duisburger Mordkommission übernahm die Ermittlungen. Der Tatverdächtige sollte wegen des Verdachts des versuchten Mordes in zwei Fällen und des Verdachts der versuchten schweren Brandstiftung am Mittwoch einem Haftrichter vorgeführt werden.

Weitere Meldungen