Menschen genießen Frühlingswetter allein oder zu zweit

Obwohl schönstes Frühlingswetter am Samstag nach draußen gelockt hat, haben sich laut Polizei die meisten Menschen in Köln und Düsseldorf an die Kontaktbeschränkungen in der Corona-Krise gehalten. Am Rheinufer, in Parks und Grünanlagen seien viele allein oder zu zweit unterwegs gewesen, hieß es aus Köln. Hier musste die Polizei am Vormittag lediglich sechs Gäste einer Hochzeitsgesellschaft bitten, auseinander zu gehen. Den Feiernden seien die wegen der Corona-Pandemie geltenden Verhaltensregeln nicht bewusst gewesen, sagte ein Polizeisprecher. Die Gruppe habe sich aber schnell zerstreut und entfernt.

28.03.2020, 14:30 Uhr / Lesedauer: 1 min

In Düsseldorf gab es vereinzelt kleinere Verstöße, wie es von der Polizei am Samstag hieß. Riesenpartys habe niemand gefeiert. Die Altstadt sei auch am Freitagabend laut Einsatzbericht menschenleer gewesen.

Weitere Meldungen