Mehrfamilienhaus in Aachen nach Feuer unbewohnbar

In einem Mehrfamilienhaus in Aachen ist am Donnerstagmorgen eine Dachgeschosswohnung ausgebrannt. Bei einem Löschversuch habe sich der Bewohner der Wohnung leicht verletzt, wie die Feuerwehr mitteilte. Um das Feuer zu löschen, mussten demnach große Teile des Daches geöffnet werden. Das Haus sei nun unbewohnbar, 14 Menschen mussten vorübergehend zu Freunden und Verwandten ziehen.

11.06.2020, 14:10 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Feuerwehrmann ist von hinten zu sehen. Foto: Patrick Pleul/ZB/dpa/Illustration

Ein Feuerwehrmann ist von hinten zu sehen. Foto: Patrick Pleul/ZB/dpa/Illustration

Der Einsatz dauerte nach Angaben der Feuerwehr bis zum Mittag. Ein Übergreifen der Flammen auf benachbarte Häuser konnte verhindert werden. Insgesamt waren rund 60 Einsatzkräfte vor Ort. Details zur Brandursache und Schadenshöhe waren zunächst nicht bekannt. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Weitere Meldungen