Mehrere Verletzte wegen Kellerbrandes in Mehrfamilienhaus

Mehrere Menschen sind wegen eines Feuers im Keller eines Wohnhauses in Neuss verletzt worden. Der Rettungsdienst versorgte 16 Personen, 5 kamen ins Krankenhaus. Vielfach hätten die Bewohner Vergiftungen durch die starke Rauchentwicklung erlitten, teilte die Feuerwehr am Sonntagmorgen mit. Beim Eintreffen der Rettungskräfte waren demnach viele Bewohner in ihren Wohnungen eingeschlossen, einige hatten sich auf die Fenstersimse geflüchtet, um dem Rauch zu entgehen. Die Lage sei teils dramatisch gewesen, hieß es.

15.11.2020, 10:42 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Feuerwehrfahrzeug mit Drehleiter fährt zu einem Einsatz. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Ein Feuerwehrfahrzeug mit Drehleiter fährt zu einem Einsatz. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Mehr als 50 Retter waren im Einsatz, auch Passanten halfen. Es gelang, die Hausbewohner mit Leitern und einem Sprungkissen in Sicherheit zu bringen. Ein Feuerwehrmann zog sich bei dem Einsatz eine Verletzung an der Hand zu. Die Ursache für den Kellerbrand war laut Polizei am Sonntag noch unklar.

Weitere Meldungen