Mehrere Demonstrationen in Düsseldorf: Alle friedlich

18.07.2020, 18:11 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Blaulicht an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Ein Blaulicht an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Mehrere Hundert Menschen sind am Samstag in der Innenstadt von Düsseldorf im Rahmen von verschiedenen Demonstrationen auf die Straße gegangen. Drei unterschiedliche Bündnisse und Organisationen riefen ihre Teilnehmer zu Aufzügen und Kundgebungen zusammen. Alle drei Demos verliefen laut Polizei friedlich. Am Mittag protestierten laut Polizei rund 350 Menschen gegen den „Terror der Russen gegen Armenier und Aserbaidschaner“. Ein Bündnis aus Jugendlichen, Frauen, Migranten, Nachbarschaften und verschiedenen politischen Organisationen wandte sich wenig später gegen die „Abwälzung der Kosten der Corona- und Wirtschaftskrise auf die arbeitende Bevölkerung“. Am Hauptbahnhof hatte die Bewegung „Black Lives Matter“ eine Anti-Rassismus-Demonstration gestartet.

Weitere Meldungen
Meistgelesen