Mehr Elterngeldempfänger - Anteil der Väter steigt

In Nordrhein-Westfalen beziehen immer mehr Väter Elterngeld. Der Anteil der Männer stieg in den vergangenen fünf Jahren von 18,1 Prozent im Jahr 2015 auf 22,4 Prozent im vergangenen Jahr.

19.03.2020, 12:11 Uhr / Lesedauer: 1 min

Bundesweit lag NRW damit allerdings im unteren Bereich: Lediglich in Schleswig-Holstein, Rheinland-Pfalz, Bremen und im Saarland war die Quote geringer. Im bundesweiten Durchschnitt betrug der Anteil 24,4 Prozent, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden mitteilte.

Die Zahl der Elterngeldempfänger im bevölkerungsreichsten Bundesland stieg gegenüber 2018 insgesamt um knapp drei Prozent auf 404 000. Zum Vergleich: 2015 zählten die Statistiker erst 318 000 Empfänger.

Aus den Zahlen geht auch hervor, dass die Mütter im Schnitt deutlich länger Elterngeld bezogen als die Väter. So ließen sich Männer in NRW im Schnitt 4,4 Monate lang das Geld auszahlen. Bei den Frauen waren es 14,7 Monate.

Weitere Meldungen