Erster Neuzugang für Gladbach: Hannes Wolf kommt aus Leipzig

Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach hat seinen Wunschspieler Hannes Wolf vom Ligakonkurrenten RB Leipzig verpflichtet. Dies bestätigten beide Clubs am Dienstag, nachdem zuerst die „Salzburger Nachrichten“ über den Wechsel berichtet hatten. Wolf, der in Leipzig noch bis 2024 unter Vertrag steht, wird für ein Jahr ausgeliehen mit anschließender Kaufoption.

21.07.2020, 15:11 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur wird die Kaufoption zur Pflicht, sobald Wolf eine gewisse Anzahl an Spielen absolviert hat. Die Leihgebühr beträgt 1,5 Millionen Euro, bei einem Kauf wird eine zusätzliche Zahlung von 9,5 Millionen Euro fällig. Damit hätte Leipzig die vor einem Jahr an Salzburg gezahlte Ablöse von zwölf Millionen Euro fast wieder eingenommen.

„Hannes ist ein vielseitig einsetzbarer Spieler, der schon in Salzburg mit unserem Trainer Marco Rose zusammengearbeitet hat und unsere Möglichkeiten in der Offensive verbessern wird“, sagte Borussias Sportdirektor Max Eberl. „In der vergangenen Saison konnte er leider aufgrund einer langwierigen Verletzung bei RB Leipzig nicht viele Spiele machen. Wir freuen uns, dass er sich nun für Borussia entschieden hat“, sagte Eberl.

Der 21 Jahre alte Wolf hatte dort Verletzungspech und kam bislang gerade mal zu fünf Bundesligaeinsätzen. Borussias Trainer Rose kennt Wolf aus seiner Juniorenzeit in Salzburg, wo sie gemeinsam die Youth League und weitere Titel gewannen.

Weitere Meldungen