Maskenverweigerer greift Ordnungskräfte und Polizei an

Einen hartnäckigen Maskenverweigerer hat die Polizei am Samstag um Mitternacht in Dortmund überwältigt und abgeführt. Der 40-Jährige war in der U-Bahn aufgefallen, weil er keine Maske trug. Sicherheitsleuten gegenüber zeigte er sich uneinsichtig und aggressiv, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

25.10.2020, 12:22 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei leuchtet in der Dunkelheit. Foto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei leuchtet in der Dunkelheit. Foto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Zunächst musste er demnach die Bahn verlassen und bekam Hausverbot für die Haltestelle Stadtgarten. Doch der Mann kehrte zurück und griff die Ordnungskräfte an. Einen Mitarbeiter schlug und würgte er. Auch hinzugerufene Polizisten bedrohte er und verletzte einen Beamten leicht. Zudem wollte er weiter ohne Mund-Nasen-Schutz mit der U-Bahn fahren. Die Polizei nahm den Mann fest und erstattete Anzeige wegen Körperverletzung.

Weitere Meldungen