Maskenpflicht im Düsseldorfer Landtag kommt

Im Düsseldorfer Landtag wird eine Maskenpflicht eingeführt. Darauf hat sich der Parlamentarische Krisenstab Pandemie nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur am Dienstag verständigt. Im Gegensatz zu allen anderen Fraktionen in dem Gremium sprach sich der Vertreter der AfD gegen die Pflicht aus. Bislang gilt wegen der Corona-Pandemie nur eine Masken-Empfehlung auf den Gängen im Landtag. Im Plenum selbst hat jeder Abgeordnete eine Acrylglas-Box.

27.10.2020, 17:02 Uhr / Lesedauer: 1 min
Landtag Düsseldorf. Foto: Federico Gambarini/dpa/Archivbild

Landtag Düsseldorf. Foto: Federico Gambarini/dpa/Archivbild

Die Maskenpflicht sowie weitere Einschränkungen - unter anderem für Besuchergruppen - müssen kommende Woche noch vom Ältestenrat des Landtags offiziell beschlossen werden. Dies gilt als Formalie.

Matthias Kerkhoff, parlamentarischer Geschäftsführer der CDU-Fraktion, sagte auf Anfrage: „Die dringende Empfehlung, eine Maske zu tragen, gab es im Landtag bereits und sie wurde von den allermeisten Mitarbeitern und Besuchern auch befolgt. Mit der Maskenpflicht setzen wir als Parlament jetzt ein Zeichen, wie ernst wir die aktuelle Corona-Lage nehmen, und leisten unseren persönlichen Beitrag zur Eindämmung.“

Die AfD hält nach den Worten ihres Parlamentarischen Geschäftsführers Andreas Keith die bisher geltende Bitte zur Maske für ausreichend. „Denn: Trotz circa 450 Tests wurde bisher keine Infektion nachgewiesen. Ein strafbewehrtes Gebot ist daher unangemessene Symbolpolitik“, so Keith zur dpa.

Weitere Meldungen