Mann spaziert mit Axt in Friseursalon und verlangt Haarschnitt

Kriminalität

Mit einer Axt bewaffnet hat ein Mann in Bergisch Gladbach einen Friseursalon betreten. Dort verlangte er einen Haarschnitt - ohne mit der Waffe zu drohen. Eine Strafe erwartet ihn trotzdem.

Bergisch Gladbach

02.12.2020, 21:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Als die Polizei eintraf, wurde der Mann gewalttätig.

Als die Polizei eintraf, wurde der Mann gewalttätig. © picture alliance / dpa

Ein 28-Jähriger soll in Bergisch Gladbach eine Axt auf die Theke eines Friseursalons gelegt und einen Haarschnitt verlangt haben. Ein Mitarbeiter habe die Polizei verständigt, teilten die Beamten am Mittwoch mit. Der offenbar alkoholisierte und unter Drogen stehende Mann habe die Beschäftigten am Dienstagabend jedoch nicht bedroht, sagte eine Sprecherin.

Erst beim Eintreffen der Polizei habe er sich aggressiv gezeigt und versucht, die Beamten zu schlagen. Diese fesselten den Mann und brachten ihn auf die Wache. Der 28-Jährige gab an, Kokain genommen zu haben. Ein Alkoholtest ergab zudem einen Wert von 1,2 Promille. Er kam in eine psychiatrische Klinik. Ein Strafverfahren wegen Bedrohung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte wurde eingeleitet.

dpa

Lesen Sie jetzt