Mann späht Tankstelle mit Waffe aus: Polizei greift zu

04.12.2020, 15:34 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Die Polizei in Bielefeld hat einen mit Sturmhaube und schwarzen Handschuhen bekleideten Mann festgenommen, der mit einer Waffe eine Tankstelle ausspähte. Laut Mitteilung der Polizei hatte ein Zeuge am Donnerstagabend die Polizei gerufen, weil er den verdächtigen 58-jährigen Bielefelder beobachtet hatte. Als sich die Beamten vorsichtig näherten, entdeckten sie unter der Jacke des Mannes ein Gewehr. Das ließ er fallen, als die Polizisten mit gezogenen Pistolen auf ihn zugingen. Das Gewehr war nicht funktionsfähig. Widerstandslos ließ er sich festnehmen und bestritt, die Tankstelle überfallen zu wollen. Weil gegen den polizeibekannten Mann ein Haftbefehl vorlag, nahmen die Beamten ihn fest.

Weitere Meldungen