Mann soll Raubserie begangen haben: Festnahme

Ein 39-jähriger Mann soll in Essen für eine Serie von sieben brutalen Raubüberfällen auf Taxifahrer und Wohnungsmieter verantwortlich sein. Polizei-Spezialkräfte überwältigten den Verdächtigen am Mittwoch in einer Wohnung. Er kam in Haft.

09.04.2020, 15:21 Uhr / Lesedauer: 1 min
In Polizei-Westen gekleidete Polizisten. Foto: Silas Stein/dpa/Symbolbild

In Polizei-Westen gekleidete Polizisten. Foto: Silas Stein/dpa/Symbolbild

Erst am Montag dieser Woche soll er die beiden jüngsten Überfälle begangen haben, wie die Polizei Essen am Donnerstag berichtete. Dabei soll er am Abend maskiert und mit einer Schusswaffe bewaffnet über eine Balkontür in eine Wohnung eingedrungen sein und sofort auf die Bewohnerin eingeschlagen haben. Die Frau leistete massiven Widerstand und biss dem Angreifer mit großer Kraft in die linke Hand. Er flüchtete, als der Ehemann seiner Frau zu Hilfe kam. Die Bissspuren seien am Festnahmetag noch deutlich erkennbar gewesen, berichtete die Polizei. Noch am Montagabend soll er auf einen Taxifahrer eingeschlagen und versucht haben, dessen Einnahmen an sich zu reißen.

Bei den Überfällen soll er mehrfach eine Schusswaffe benutzt haben. Die Ermittler werfen ihm etwa vor, bei der ersten Tat der Serie die Waffe an den Kopf des Taxifahrers gehalten und abgedrückt zu haben. Weil es sich um eine Platzpatrone handelte, wurde der Fahrer nur leicht verletzt. Geprüft werde nun, ob er Festgenommene noch für weitere Straftaten verantwortlich sein könnte.

Weitere Meldungen