Mann lag zwei Monate tot in Wohnung: kein Verbrechen

28.02.2020, 14:40 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Blaulicht eines Polizei-Einsatzfahrzeuges leuchtet. Foto: Marcus Führer/dpa/Archivbild

Das Blaulicht eines Polizei-Einsatzfahrzeuges leuchtet. Foto: Marcus Führer/dpa/Archivbild

In Siegen hat ein Mann rund zwei Monate lang tot in seiner Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in Siegen gelegen. Der 57-Jährige hatte dort alleine gelebt, er sei eines natürlichen Todes gestorben, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Freitag. Der WDR hatte zuvor über den Vorfall berichtet, niemand habe nach dem Mann gefragt. Die Polizei hatte den Fall Anfang Februar an die Siegener Staatsanwaltschaft übergeben. „Es lag kein Fremdverschulden vor, wie haben das Ermittlungsverfahren eingestellt“, schilderte der Behördensprecher. Details wurden nicht mitgeteilt.

Weitere Meldungen