Mann fährt gegen Brückenpfeiler und schläft ein

17.06.2020, 14:42 Uhr / Lesedauer: 1 min
Blaulicht und der LED-Schriftzug „Unfall“ auf dem Dach eines Polizeistreifenwagens. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

Blaulicht und der LED-Schriftzug „Unfall“ auf dem Dach eines Polizeistreifenwagens. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

Ein betrunkener 55-Jähriger ist im Oberbergischen in der Nacht zu Mittwoch mit seinem Auto gegen einen Brückenpfeiler gekracht und dann eingeschlafen. Rund zwei Stunden später entdeckte eine Frau das stark beschädigte und nicht mehr fahrtüchtige Auto in Marienheide bei Gummersbach, wie die Polizei mitteilte. „Der 55-Jährige befand sich zu diesem Zeitpunkt tief schlafend auf dem Fahrersitz“, so die Beamten. Die Polizei bemerkten deutlichen Alkoholgeruch, ein Atemtest ergab knapp 1,2 Promille. Der 55-Jährige wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht - seinen Führerschein nahm die Polizei an sich.

Weitere Meldungen