Makiolla-Nachfolge: Landrats-Kandidaten beantworten Wähler-Fragen

Kommunalwahl 2020

In gut zwei Monaten geht in NRW die Kommunalwahl über die Bühne. Räte, Oberbürgermeister, Bürgermeister, Kreistage und Landräte stehen zur Wahl. Im Kreis Unna ist die Landratswahl besonders spannend.

Kreis Unna, Werne

, 06.07.2020, 17:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Stellen sich dem Kandidaten-Duell und den Fragen der Leser: die Landratskandidaten Mario Löhr (SPD, Marco Morten Pufke (CDU) und Andreas Dahlke (GFL). Wir streamen live am Donnerstag, 9. Juli, ab 19 Uhr.

Stellen sich dem Kandidaten-Duell und den Fragen der Leser: die Landratskandidaten Mario Löhr (SPD, Marco Morten Pufke (CDU) und Andreas Dahlke (GFL). Wir streamen live am Donnerstag, 9. Juli, ab 19 Uhr. © Grafik Martin Klose

Bei der Kommunalwahl am Sonntag, 13. September 2020, richtet sich in den kleineren Gemeinden wie Werne das Augenmerk meist auf die Fragen: Wer wird Bürgermeister? Wie setzt sich der Stadtrat zusammen? Aber die Bürger entscheiden auch über die Zusammensetzung des Kreistages sowie die Person des Landrates des Kreises Unna.

Letztere Personalie ist besonders spannend. Denn der langjährige und versierte Amtsinhaber Michael Makiolla hat schon vor längerer Zeit angekündigt, bei der Kommunalwahl nicht mehr antreten zu wollen. Der SPD-Politiker ist mittlerweile 64 Jahre alt und hat beschlossen, jüngeren Nachfolgern oder Nachfolgerinnen Platz zu machen.

Wer beerbt Noch-Landrat Michael Makiolla?

Wer könnte Makiolla beerben, der immerhin 16 Jahre als Landrat sowie vorher schon in Spitzenpositionen dem Kreis Unna seinen Stempel aufgedrückt hat? Wir haben drei aussichtsreiche Kandidaten zum Wahlduell gebeten. Am Donnerstag, 9. Juli, können Sie ab 19 Uhr live und kostenlos die Wahlkampf-Veranstaltung aus dem Evangelischen Luther-Zentrum Werne im Internet auf der Homepage der Ruhr Nachrichten Werne verfolgen.

Bislang haben fünf Kandidaten ihre Absicht bekundet, für das Amt des Landrates zu kandidieren. Drei von ihnen sind am Donnerstag auf Einladung der drei Werner Organisationen Kolping, KAB und Evangelischem Männerverein zur Wahlrunde „Werne vor der Wahl“ zu Gast:

Andreas Dahlke (Wählergemeinschaft Gemeinsam für Lünen, GFL)

Mario Löhr (SPD)

Marco Morten Pufke (CDU)

Herbert Goldmann (Grüne) hat für diese Veranstaltung kurzfristig abgesagt.

Susanne Schneider (FDP) befindet sich zurzeit im Urlaub und kann deshalb nicht teilnehmen.

SPD-Mann Löhr hofft, die sozialdemokratische Tradition im Kreishaus Unna fortsetzen zu können. Der 1971 geborene Löhr bewirbt sich aus einem kommunalen Amt heraus für den Landratsposten, er ist amtierender Bürgermeister von Selm.

Der CDU-Kandidatin Pufke dagegen hofft, die christdemokratische Fahnen auf dem Kreishaus in Unna hissen zu können. Auch der 1973 geborene Pufke ist versiert im politischen Geschäft, seit zehn Jahren ist er für die Geschäftsführung der CDU-Fraktion im Kreistag des Kreises Unna verantwortlich.

Livestream am Donnerstag, 9. Juli, ab 19 Uhr im Netz

Der dritte Kandidat an diesem Diskussionsabend, Andreas Dahlke, stammt aus einer Wählergemeinschaft, die sich für die Stadt Lünen einsetzt. Der gelernte Gartenbauer leitet als Selbstständiger mehrere Firmen und engagiert sich seit Jahren politisch in Lünen, vor allem in seinem Ortsteil Brambauer.

Die Debatte der drei Kandidaten findet am Donnerstagabend zwar vor leeren Rängen im Gemeindehaus der evangelischen Luther-Gemeinde an der Wichernstraße in Werne statt. Aber nicht ohne Zuschauer. Denn wir übertragen die Debatte von kurz vor 19 Uhr bis zum geplanten Ende um 20.30 Uhr als kostenloses Angebot im Live-Stream über RN.de/werne.

Kreis Unna: Gesundheit, Kohleausstieg, etc.

Der Kreis, an seiner Spitze der Landrat, ist auf vielen Feldern verantwortlich. So kommt ihm etwa in der aktuellen Corona-Krise als Gesundheitsbehörde große Bedeutung zu. Beim Ausstieg aus der Steinkohle spielt der Kreis Unna bei der Investition der Ausgleichsgelder eine wichtige Rolle, etc.

Sie als Wähler haben die Chance, ihre Fragen zu diesen und weiteren Felder (etwa Polizei und Innere Sicherheit, Arbeitsplätze, Industrieansiedlungen, überörtlicher Verkehr) an die Kandidaten zu stellen. Schicken Sie uns vorab eine Mail (siehe Infokasten) oder formulieren Sie Ihre Fragen ganz aktuell während des Live-Streams.

Fragen Sie die Kandidaten Welche Frage haben Sie an die Kandidaten? Ob Wirtschaft, Verkehr, Gesundheit, Innere Sicherheit - schreiben Sie uns Ihre Frage per Mail an werne@lensingmedia.de, Betreff: Landrats-Wahl. Bitte geben Sie in der Mail Ihren richtigen Namen und den Ort an, in dem Sie wohnen. Wir wollen möglichst viele Ihrer Fragen am Donnerstagabend den Kandidaten vorlegen.
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Öffentlicher Nahverkehr
Bußgeld für Maskenverweigerer: Eurobahn-Betreiber Keolis begrüßt harte Strafen
Hellweger Anzeiger Kommunalwahl-Check mit Video
Linke vor der Kommunalwahl: „Wir dürfen die Jugend nicht vergessen - und Stockum auch nicht“
Meistgelesen