Liese rät zu Geisterspiel in Mönchengladbach

Gesundheitspolitiker Peter Liese (CDU) rät aus Sorge vor einer weiteren Ausbreitung des Coronavirus dazu, das Nachholspiel in der Fußball-Bundesliga zwischen Borussia Mönchengladbach und dem 1. FC Köln am kommenden Mittwoch ohne Zuschauer auszutragen. „Eine Ansteckungsgefahr besteht ja nicht nur im Stadion selbst, sondern vor allem auch in den vollen Zügen bei der Anreise“, sagte der gesundheitspolitische Sprecher der größten Fraktion im Europaparlament (EVP) der in Hagen erscheinenden „Westfalenpost“.

08.03.2020, 17:19 Uhr / Lesedauer: 1 min

Liese verwies auf die hohe Zahl der Infizierten im nur wenige Kilometer von Mönchengladbach entfernten Kreis Heinsberg und auf steigende Zahlen in Köln. „Wir müssen alles unternehmen, um die Geschwindigkeit der Ausbreitung des Virus zu verringern. Sonst kann unser Gesundheitssystem an seine Belastungsgrenze kommen. Das ist ein Wettlauf gegen die Zeit“, sagte der Mediziner.

Weitere Meldungen
Meistgelesen