Leverkusens Trainingsauftakt am Donnerstag mit Havertz

Aller Wahrscheinlichkeit nach mit dem umworbenen Kai Havertz wird Fußball-Bundesligist Bayer Leverkusen am Donnerstag das Training für die neue Saison aufnehmen. Der Nationalspieler soll nach Informationen mehrerer Medien vor einer Einigung mit dem FC Chelsea aus London stehen. Mit einer Entscheidung wird aber keinesfalls vor dem Saisonende der englischen Premier League am Sonntag gerechnet. Havertz wird am Donnerstag von den Leverkusenern aber nicht nur deshalb zum ersten Training erwartet. Der Verein hatte auch klargestellt, dass der 21-Jährige selbst im Falle eines Wechsels in diesem Sommer beim Final-Turnier der Europa League im August in Nordrhein-Westfalen für Bayer spielen soll.

22.07.2020, 16:21 Uhr / Lesedauer: 1 min
Kai Havertz von Bayer Leverkusen jubelt nach einem Tor. Foto: Andreas Gora/dpa

Kai Havertz von Bayer Leverkusen jubelt nach einem Tor. Foto: Andreas Gora/dpa

Chelsea, das mit Timo Werner nach Antonio Rüdiger bereits den zweiten deutschen Nationalspieler verpflichtet hat, ist noch nicht sicher für die Champions League qualifiziert. Leverkusen erwartet eine Ablösesumme von rund 100 Millionen Euro, die Blues sollen bisher aber bestenfalls bereit sein, diese Summe gestaffelt zu bezahlen.

Bayer, das am 4. Juli noch im Endspiel um den DFB-Pokal gegen den FC Bayern München stand (2:4), startet bereits nach etwas mehr als zwei Wochen in die Vorbereitung, da schon am 5. August das Achtelfinal-Rückspiel der Europa League gegen die Glasgow Rangers auf dem Programm steht. Nach dem 3:1 im Hinspiel in Schottland haben die Leverkusener beste Chancen, sich für das Final-Turnier zu qualifizieren. Das Finale am 21. August im benachbarten Köln ist dabei das erklärte Ziel.

Weitere Meldungen